Die Fotoserie "NotAufnahmen" setzt sich vor allem mit der Ankunft bzw. Erst-Aufnahme von flüchtenden Menschen auf dem europäischen Festland auseinander. Die Arbeiten entstanden 2016 auf Sizilien sowie in Griechenland.
Die Serie " Ein politischer Spaziergang" beschäftigt sich mit politischen Statements im öffentlichen Raum. Die Serie entstand im Winter 2016 in Tübingen.
In dem Plakatprojekt zu den Menschenrechten in Deutschland wurde zu jedem der 30 Artikel der von der UN verabschiedeten Menschenrechtskonvention ein Plakat gestaltet. Es fand eine öffentliche Kundgebung sowie eine Ausstellung im Foyer des Würtembergischen Kunstvereins statt. Die Plakate entstanden im Sommer 2019. Zum Projekt ist ein Katalog veröffentlich worden.
Die Serie "Werbung nackt" reflektiert die im öffentlichen Raum allgegenwärtige Situation der Werbung auf unsere Geschlechterrollen. Die Serie entstand 2018/19.